Weisheiten und Kurzgeschichten

Weisheiten und Kurzgeschichten als pdf>>

 

  

Es gibt immer Hoffnung!

 

 

Fremde sind Freunde, die man noch nicht kennt.

 

 

In der Idee leben heisst, das Unmögliche behandeln
als wenn es möglich wäre.

                
Johann Wolfgang von Goethe

 

  

Es gibt immer eine gute Lösung!
Finde sie, wenn Du Bedarf hast!

 

 

Es ist besser eine Kerze anzuzünden,
als über die Dunkelheit zu jammern.

 

 

Der einzig wahre Realist
ist der Visionär

          
Frederico Fellini

 

  

Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen,
sondern die Meinung, die wir davon haben.

                                                                                         
Epiktet

 

  

 

Die Folgen, sich selbst oder seinen Mitmenschen nicht zu verzeihen,
sind oft viel bedeutender, als das damalige Ereignis.
Warum Vergangenes noch lange mittragen, wenn wir einfach aufhören können,
es zu bewerten, zu verurteilen oder Widerstand dagegen zu machen?
                                                                                                                                     Hans-Peter J. Keller
 

 

                                                                                                                 r

 

Das Leben ist ein GEBEN und NEHMEN-System.
Wer gibt (in Gedanken, Worten, Handlungen und Gefühlen)
bekommt früher oder später Gleiches.

                                                aus Goldblau-News

  

 

 

Wie kann ein Mensch hoffen, ein Leben ohne Leiden zu erleben,
solange er sich selbst und anderen Leiden zufügt?

                                                                                      
Hans-Peter J. Keller

 

 

 

Die Natur ist die beste Apotheke.
                                 Sebastian Kneipp

  

 

 

An Erfahrungen fehlt es uns nicht, aber an der Gemütsruhe,
wodurch das Erfahrene ganz allein klar,
wahr, dauerhaft und nützlich wird.

                                   
Johann Wolfgang von Goethe

 

 

 

Sagen und leben Sie JA, wenn JA für Sie stimmt.
Sagen und leben sie NEIN, wenn NEIN für Sie stimmt.

 

   

Wer andere unglücklich macht,
gibt gewöhnlich vor, ihr Bestes zu wollen.

                                                                   
Luc de Vauvenargues

 

   

Vergebung heisst, dass man aufhört,
sich eine bessere Vergangenheit zu wünschen.

                                                      
                                    Jack Kornfield

 

 

Man soll schweigen oder Dinge sagen,
die noch besser sind als Schweigen.

                                                                    
Pythagoras

 

  

Alles was du sagst, sollte wahr sein.
Aber nicht alles was wahr ist, solltest du sagen.

                                                                                                      
Voltaire

 

 

 Tue recht und scheue niemanden!
                                                   
Marie Keller-Cachin

 

   

Die Frage ist nicht vor allem, wie eine Situation ist.
Das Wesentliche ist, wie wir damit umgehen
das hat die höchste Wirkung.
                                     Hans-Peter J. Keller

 

  

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen,
durch die sie entstanden sind.

                                              Albert Einstein

 

 

Der reinste Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu lassen
und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
                                                                                                   Albert Einstein

 

  

Es gibt keine andere vernünftige Erziehung als Vorbild zu sein;
wenn’s nicht anders geht – ein abschreckendes
                                                                                    Albert Einstein

 

 

Liebe verbindet – Hass auch
                                     Hans-Peter J. Keller

 

 

 Man verdirbt einen Jüngling am sichersten,
wenn man ihn anleitet, den Gleichdenkenden höher zu achten,
als den Andersdenkenden.

                              
Friedrich Nietzsche

 

 

Wenn Du einen Menschen hasst,
dann hasst Du in ihm einen Teil von dir.
Was nicht Teil von uns ist,
kann uns nicht beunruhigen.

                                             
Hermann Hesse

 

  

Zweifel sind Verräter, sie rauben uns,
was wir gewinnen können,
wenn wir einen Versuch wagen.
                                                                                                             
William Shakespeare

  

 

 Mit all dem, womit Du Dich beschäftigst und damit verbindest,
hat gleichartige, mehr oder weniger grosse Wirkungen
und damit Auswirkungen auf Dich und Dein Leben.

Denken, sprechen, fühlen, tun, schreiben, lesen, hören, spielen, anschauen . . .

                                                                                                                      
Hans-Peter J. Keller

 

 

Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der,
der fälschlich glaubt frei zu sein.

                              Johann Wolfgang von Goethe

 

  

Solange Du auf äussere Umstände reagierst,
aufgrund von innewohnenden Gedanken- und Verhaltensmuster,
bist Du nicht frei und lebst nicht selbstbestimmt.

                                                                                     
Hans-Peter J. Keller

 

 

Wer die Freiheit aufgibt,
um Sicherheit zu gewinnen,
der wird am Ende beides verlieren

                                                     
Benjamin Franklin

 

 

Hinter deiner Härte verbirg sich Angst –
Und hinter deiner Angst steht Unsicherheit.
Lass doch die Fassaden fallen,
sei so unsicher wie du dich fühlst
und warte nur: früher oder später entdeckst
du die Sicherheit, die ganz tief in dir steckt.

                                                                                    
Hans Kruppa

 

 

 Wer mit der eignen Ehre schlecht verfahren,
wird auch der andern Ehre nicht bewahren.
                                                       
Saadi

 

 

  

Wissen ist Macht!

 

Es gibt Menschen, die wissen:

 

dass man mit einem Messer Gemüse im Garten ernten kann.
dass man mit einem Messen einen Menschen verletzen kann.

 dass Materie alles ist, was es gibt.
dass das Geistige das Absolute ist.

dass es unheilbare Krankheiten gibt.
dass alle Krankheiten gesund heilbar sind.

 dass beschwingtes Tanzen sie glücklich macht.
dass Trübseligkeit ein gutes Leben bringt.

 dass sie Opfer ihrer Lebensumstände sind.
dass sie Schöpfer ihrer Lebensumstände sind.

 dass vieles nicht möglich ist.
dass alles möglich ist.

 

 

Willst Du Dich eines Tages erneuern,
so tue es Tag für Tag.

                      
Konfuzius

 

  

Unser Schicksal wir nicht von den Möglichkeiten bestimmt,
die sich uns bieten, sondern von der Wahl, die wir treffen.
                                                                Autor nicht bekannt

 

 

Wir denken viel zu selten an das, was wir haben,
aber immer zu oft an das, was uns fehlt.

                                      
William Shakespeare

 

  

Gewiss ist es fast noch wichtiger, wie der Mensch
sein Schicksal nimmt, als wie sein Schicksal ist.

                                                    
W.V. Humboldt

 

  

Wenn Du deprimiert bist, lebst Du in der Vergangenheit.
Wenn Du besorgt bist, lebst Du in der Zukunft.
Wenn Du in Frieden bist, lebst Du in der Gegenwart.
                   
                                                                                 Laotse

 

  

Du musst nicht stark sein,
sei dich selbst und Du bist stark.

                            
Hans-Peter J. Keller

 

  

 

Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein
und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.
                                                                                                          Hippokrates

 

Richtschnur bei der Behandlung des Kranken:
stets zweierlei im Auge haben:
nützen oder wenigstens nicht schaden.
                                                                      Hippokrates

 

Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel,
sondern entwickeln sich aus täglichen Sünden wider die Natur.
 
                                                                                                                               Hippokrates

 

 

Eine neue Idee wird in der ersten Phase belächelt,
in der zweiten Phase bekämpft, in der dritten Phase waren
alle immer schon begeistert von ihr.
                               
Arthur Schopenhauer

 

 

Nichts kommt von nichts
                 
Titus Lucretius Carus

 

 Wer die Ursache nicht kennt,
nennt die Wirkung Zufall.
                           Werner Mitsch

 

Alles, was Du anderen antust,
tust Du auch Dir an.
               Hans-Peter J. Keller

 

  

Akzeptiere, was immer eingewebt in das Muster
Deines Schicksals zu Dir kommt,
denn was könnte deinen Bedürfnissen besser entsprechen.
                                                       
                                        Marcus Aurelius
                                                                   

 

Der Ziellose erleidet sein Schicksal
- der Zielbewusst gestaltet es.
                                   Immanuel Kant

 

 

  

Alles, was ich mit wenig oder
ohne Liebe getan habe,
habe ich nicht gut gemacht.
                          aus Goldblau-News

 

 

 

Was aus Liebe getan wird,
geschieht immer jenseits von Gut und Böse.
                                             
Friedrich Nietzsche

 

 

 

Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen
ohne dessen Zustimmung zu regieren.

                                                              
Abraham Lincoln

 

 

 

Dauernder Friede kann nicht durch Drohungen
sondern nur durch den ehrlichen Versuch vorbereitet werden,
gegenseitiges Vertrauen herzustellen.
                                        
Albert Einstein

 

  

 

Jeder muss seinen Frieden in sich selbst finden,
und soll der Frieden echt sein, darf er nicht
von äusseren Umständen beeinflusst werden.
                                                
Mahatma Gandhi

 

  

 

Alles, was man mit Liebe betrachtet, ist schön.
                                             
Christian Morgenstern

 

  

 

Handle, wenn Bedarf ist, sonst wirst Du behandelt.

 

 

 

Ich kenne keinen sicheren Weg zum Erfolg,
aber einen sicheren Weg zum Misserfolg:
Es allen recht machen zu wollen.
                                         
Platon

 

 

 

Wir Menschen leben alle auf dem gleichen Planeten
und doch jeder in seiner eigenen Welt.
                                                          Hans-Peter J. Keller

 

 

 

Während ich spreche,
erfahre ich nichts Neues.

 

 

Der gegenwärtige Augenblick ist, wie er ist.
Immer. Kannst du ihn zulassen?
                                 
Eckhart Tolle

 

 

 

Ich glaube,
dass wir einen Funken
jenes ewigen Lichtes in uns tragen,
das im Grunde des Sein leuchten muss
und das unsere schwachen Sinne
nur von Ferne ahnen können.
 

Diesen Funken in uns
zur Flamme werden zu lassen,
ist unsere höchste Pflicht.
          
Johann Wolfgang von Goethe

 

 

 

Wenn Du aus dem Bewusstsein des gegenwärtigen Moments
heraus handelst, dann sind Sorgfalt,
Wertschätzung und Liebe in allem enthalten,
was Du tust, sei es auch noch so schlicht.
                                              
Eckhart Tolle

 

                                  

 

Eins nach dem anderen zu tun heisst,
voll und ganz bei der Sache zu sein und dem,
was man tut, seine gesammelte Aufmerksamkeit zu widmen.
Das ist hingebungsvolles Tun – kraftvolles Handeln.
                                                              
Eckhart Tolle

 

  

 

Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut,
was sie selbst tun können.

                                   
Abraham Lincoln

 

 

 

Sei frei!
Vermindern Sie Abhängigkeiten jeder Art,
damit Sie frei werden und Ihr Leben
selbstbestimmt leben können.

                       
Hans-Peter J. Keller

 

 

 

Die Dinge haben nur den Wert, den wir ihnen geben.
                                                                     
Molière

 

 

 

Herr gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen,
die ich nicht ändern kann, den Mut die Dinge zu ändern,
die ich ändern kann und die Weisheit,
das eine vom andern zu unterscheiden.

 

 

  

Nichtstun ist besser
als mit viel Mühe nichts schaffen.

                                                               
Laotse

 

 

 

Ich weiss nicht, warum sich alle so mühen,
statt einfach zu blühen, fragt sich die Rose.
                                                                      Franklin P. Jones

 

 

 

 

Vielleicht liegt die Ewigkeit
gar nicht in der Zukunft,
sondern im jetzigen Moment

 

 

 

 

Kleine Taten, die man ausführt,
sind besser, als grosse, die man plant.

                                        
George Marshall

 

 

 

 

Wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe.
                                                                                                        
Götz Werner

 

 

 

Wenn du dein Hier und Jetzt unerträglich findest und
es dich unglücklich macht, dann gibt es drei Möglichkeiten:

Verlasse die Situation, verändere sie oder akzeptiere sie ganz (jetzt).
                                                                                                                         Eckhart Tolle

 

 

Wer singen will, dem fällt immer ein Lied ein.
                                                                                                    
Platon

 

 

 

Wenn wir voll im Jetzt, der Gegenwärtigkeit handeln
wird vieles viel schöner, erfreulicher und vollkommener sein.
                                                                                                                    Hans-Peter J. Keller

 

  

Der Geist bewegt die Materie.
                         
               Vergil

 

  

 

Was immer ein Schöpfer in der Gewissheit des Glaubens denkt,
muss in Erscheinung treten. Der Glaube aktiviert die schöpferische Kraft in uns
und zwingt die Energie, die gewünschte Form anzunehmen.
                                                                                                                       Andrea Riemer

 

 

 

Materie kann in Energie und Energie kann in Materie
umgewandelt werden, da Materie nur eine besondere
Erscheinungsform von Energie ist.
                                                       Albert Einstein

 

  

 

Wir sind Schöpfer und Geschöpf gleichzeitig
                                                 
Albert Einstein

 

 

  

Wir sind Schöpferwesen!
Erschaffen Sie sich, was Sie sich wünschen.

  

 

 

Alles hat Wirkungen
                Hans-Peter J. Keller

 

 

 

Alles ist Bewusstsein

und

 Bewusstsein ist Energie

 und

Bewusstsein und Energie sind Information

und

 Bewusstsein, Energie und Information haben Ausstrahlung
                                                                                                               
Hans-Peter J. Keller

 

 

Die bedingungslose Liebe ist das Absolute.
Alles Andere soll eine Ausdrucksform der Liebe sein.

                                                                                               
Hans-Peter J. Keller

 

 

 

Sei Dir bewusst, dass Du ein wertvoller Mensch bist.
                                                         
Hans-Peter J. Keller

 

 

 

Leuchtende Tage:
Nicht weinen, dass sie vorüber.
Lächeln, das sie waren.
                       
Konfuzius

 

  

 

Der Mensch ist es, der die Umstände schafft!
Es sind nicht die Umstände, die den Menschen erschaffen.
                                                                 
 Benjamin Franklin

 

  

 

 

Man muss das Wahre immer wiederholen,
weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird.
Und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.
                                                  
Johann Wolfgang von Goethe

 

  

 

Es ist schwieriger eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern,
als ein Atom.
       Albert Einstein

 

  

 

Einer tausendfach wiederholten Lüge glaubt man leichter,
als einer zum ersten Mal gehörten Wahrheit.
                                                           Marie v. Ebner-Eschenbach

 

 

 

Wege entstehen dadurch,
dass man sie geht.
              
Franz Kafka

 

 

 

Pflicht ohne Liebe macht verdriesslich. 

Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos. 

Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart. 

Wahrheit ohne Liebe macht kritiksüchtig. 

Erziehung ohne Liebe macht widerspruchsvoll. 

Klugheit ohne Liebe macht gerissen. 

Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch. 

Ordnung ohne Liebe macht kleinlich. 

Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch. 

Macht ohne Liebe macht gewalttätig. 

Ehre ohne Liebe macht hochmütig. 

Besitz ohne Liebe macht geizig. 

Glaube ohne Liebe macht fanatisch.
                              
Aus den Upanishaden

 

  

 

Die Natur endet nicht dort,
wo sie aufhört sichtbar und messbar zu sein.
                                                              Aurelius Augustinus

 

 

 

ALLES ist möglich!

 

  

 

Leben und leben lassen . . .

 

 

 

Niemand tut sich oder anderen Böses -
nur das Mass der Unbewusstheit macht es.
                                                                                 Sokrates

 

  

 

Das Böse ist das nichtentwickelte Gute!
                                                  Buddha

 

  

 

Und wenn du den Eindruck hast, dass das Leben Theater ist,
dann such dir eine Rolle aus, die dir so richtig Spass macht.
                                                                                                      William Shakespeare

 

  

 

Wenn Du die Welt verändern willst,
musst Du Dich zuerst selbst verändern.
                                              
Aristoteles

 

 

 

Intuition ist die Wahrnehmung ausserhalb
des konditionierten Verstandes.
                                                Dieter Broers

 

 

 

Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden,
kannst Du etwas Schönes bauen.
                                Johann Wolfgang von Goethe

 

 

 

Erleuchtung ereignet sich, sobald der Mensch mit seinem
Spiegelbild Frieden und mit seinen unerlösten Themen
Freundschaft geschlossen hat.
                                                       BABAJI

 

 

 

Jeder Moment, indem Du glücklich bist,
ist ein Geschenk an den Rest der Welt.
                                           Harry Palmer

 

 

 

 

Vollkommene Schönheit, Liebe, Freude, Gesundheit,
Reinheit, Glück, Fülle und Harmonie
sind das Ziel eines jeden Menschen.

 Die Frage ist nur, ob er 10 Jahre, 100 Jahre, 1'000 Jahre,
10'000 Jahre oder noch länger seine Wege geht,
bis er den wahren Weg seiner Ziele betritt.
                                                       aus Goldblau-News

 

 

 

 

Es gibt nur einen Grund nicht gesund, glücklich oder erfolgreich zu sein - aufgeben.
Darum rufe ich Ihnen zu:

Immer positiv vorwärts

Was Sie auch erleben, gehen Sie nach bestem Wissen und Gewissen positiv vorwärts.
                                                                                                                                          aus Goldblau-News

 

 

 

 

Gib jedem Tag die Chance,
der schönste deines Lebens zu werden.

                                                                          
Mark Twain

 

 

   

 

Das A – Z des Lebens:

 Wertschätzung und Liebe
sich selbst gegenüber leben

und

 Wertschätzung und Liebe
Anderen gegenüber leben
                              Hans-Peter J. Keller

 

 

  

Es gibt im Wesentlichen eine Möglichkeit
sich ein vollkommenes und wunscherfüllendes
Leben zu erschaffen.

 Nämlich Lebensenergie spendende
Gedanken, Worte, Handlungen und Gefühle

(wertschätzende, liebe, erfreuliche, zufriedene, schöne, dankbare,
harmonische, natürliche, vollkommene, gute, friedliche, geduldige,
vertrauensvolle, wahre, ehrliche, zuversichtliche, würdevolle, weise . . .)

                                                                                                                   Hans-Peter J. Keller

 

 

Kurzgeschichten

 

Ein Vater reitet auf einem Esel und neben ihm läuft sein kleiner Sohn.

Da sagt ein Passant empört. "Schaut euch den an, der lässt seinen kleinen Jungen neben dem Esel herlaufen".

Der Vater steigt ab und setzt seinen Sohn auf den Esel. Kaum sind sie ein paar Schritte gegangen ruft ein anderer. „Nun schaut euch die beiden an. Der Sohn sitzt wie ein Pascha auf dem Esel und der alte Mann muss laufen.“
Nun setzt sich der Vater zu seinem Sohn auf den Esel. Doch nach ein paar Schritten ruft ein anderer empört. "Jetzt schaut euch die beiden an. So eine Tierquälerei. „

Also steigen beide herab und laufen neben dem Esel her. Doch sogleich sagt ein anderer belustigt. „Wie kann man nur so blöd sein, wozu habt ihr einen Esel, wenn ihr ihn nicht nutzt.“
Verfasser unbekannt

 

  

Die Rezession!

Ein Mann lebte in einer grossen amerikanischen Stadt. Er verdiente seinen Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Hot Dogs am Strassenrand. Seine Ohren waren nicht besonders gut und deswegen hörte er nie Radio. Seine Augen waren nicht sehr gut und darum las er nie Zeitung und schaute nie fern.

Seine Hot Dogs waren wirklich gut und er stellte deshalb Schilder auf, um dies den Leuten mitzuteilen. Immer mehr Leute kauften bei ihm sein leckeren Hot Dogs. Deshalb bestellte er immer mehr Würstchen und kaufte bald einen grösseren Herd. Schliesslich brauchte er einen Helfer und fragte seinen Sohn, der an der Universität studierte.

Als der Sohn von den Plänen seinen Vaters hörte, schlug er die Hände über den Kopf zusammen und rief: „Vater hast du denn nicht Radio gehört? Hast du nicht fern gesehen? Wir haben eine riesige Rezession! Alles geht vor die Hunde…“.

Der Vater sagte daraufhin zu sich selbst: „Mein Sohn geht an die Universität, er liest Zeitung, er hört Radio und er schaut fern – er wird es ja wissen.“

Also reduzierte er seine Bestellungen, nahm seine Reklameschilder herein und sparte sich die Mühe, seine Hot Dogs grossartig anzupreisen.

Praktisch über Nacht brach sein Geschäft zusammen.

Einige Tage später sagte der Vater zu seinem Sohn: „Du hattest recht. Wir befinden uns wirklich in einer gewaltigen Rezession.“
Verfasser unbekannt

                                                                                                                                               

 

Das Geheimnis der Zufriedenheit

Es kamen einmal ein paar Suchende zu einem alten Zenmeister.

„Herr, fragten sie, was tust du, um glücklich und zufrieden zu sein? Wir wären auch gerne so glücklich wie du.“

Der Alte antwortete mit mildem Lächeln: „Wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ich und wenn ich esse, dann esse ich.“

Die Fragenden schauten etwas betreten in die Runde. Einer platzte heraus: „Bitte treibe keinen Spott mit uns. Was du sagst, tun wir auch. Wir schlafen, essen und gehen. Aber wir sind nicht glücklich. Was ist also dein Geheimnis?“

Es kam die gleiche Antwort: „Wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ich und wenn ich esse, dann esse ich.“

Die Unruhe und den Unmut der Suchenden spürend fügte der Meister nach einer Weile hinzu: „Sicher liegt auch ihr und ihr geht auch und ihr esst. Aber während ihr liegt, denk ihr schon ans Aufstehen. Während ihr aufsteht, überlegt ihr wohin ihr geht und während ihr geht, frag ihr euch, was ihr essen werdet. So sind Eure Gedanken ständig woanders und nicht da, wo ihr gerade seid.

In dem Schnittpunkt zwischen Vergangenheit und Zukunft findet das eigentliche Leben statt. Lasst euch auf diesen nicht messbaren Augenblick ganz ein und ihr habt die Chance, wirklich glücklich und zufrieden zu sein.“
Quelle unbekannt

                                                                                                                                              

 

3 Rechnungen

5 + 4 = 9       2 + 3 = 6       4 + 4 = 8

Ein wertschätzender weiser Mensch würde sagen „Die erste und die dritte Rechnung ist richtig und die zweite würde ich nochmals überdenken“.

Ein anderer Mensch würde sagen „Die zweite Rechnung ist falsch“

 

 

Ein grosser Meister steht auf einem Hügel.

Ein Passant kommt vorbei und fragt den Meister, wie sind die Leute da unten in der Stadt.

Der Meister fragt den Passanten, wie waren die Leute da wo du herkommst?

Der Passant sagt, es waren Diebe, Hochstapler und sie waren böse.

Der Meister antwortet, genau so sind die Leute da unten auch.

Ein zweiter Passant kommt vorbei und fragt den Meister, wie sind die Leute da unten in der Stadt.

Der Meister fragt den Passanten, wie waren die Leute da wo du herkommst?

Der Passant sagt, sie waren freundlich, liebevoll und grosszügig.

Der Meister antwortet, genau so sind die Leute da unten auch.   

 

 

Drei Frösche sitzen auf einem Blatt,
zwei davon beschliessen ins Wasser zu springen.
Wie viele Frösche sind noch auf dem Blatt?



Meistens kommt die Antwort "1er"
Es sind jedoch nach wie vor drei, denn
zwei beschliessen ins Wasser zu springen,
womit sie noch nicht gesprungen sind.

 

 

 

Ein alter Massai-Krieger sitzt mit seinem Enkel am Lagerfeuer.

Der Alte sagt nach einer Weile des Schweigens: “Weisst du, im
Leben ist es oft so, als ob zwei Löwen im Herzen miteinander

kämpfen. Einer der beiden ist rachsüchtig, aggressiv und grausam.
Der andere hingegen ist liebevoll, sanft und mitfühlend.“

Welcher der beiden gewinnt den Kampf?“, fragt sein Enkel.

„Der Löwe, den man füttert“, antwortete der Alte.
Verfasser unbekannt

                                      

 

Ich achte mich selbst - Selbstachtung

 

Achte auf Deine Gedanken,
sie werden Deine Worte.

 Achte auf Deine Worte,
sie werden zu Deinem Verhalten.

 Achte auf Deine Verhaltensweisen,
sie werden zu Deinen Handlungen.

 Achte auf Deine Handlungen,
sie werden zu Deinen Gewohnheiten.

 Achte auf Deine Gewohnheiten,
sie werden zu Deinem Charakter.

 Achte auf Deinen Charakter,
er wird zu Deinem Schicksal.

Weisheit aus England

 

 

 

 

Dies ist eine Information von:

 

 

Goldblau-News

www.goldblau-news.ch